Top Social

22.02.2013

[Rezept] Zitronen Macarons mit Lemon Curd

Hallo meine Lieben!

Endlich ist Freitag und das Wochenende steht vor der Tür. Für mich sind die freien Tage perfekt um neue Gerichte, Produkte oder kleine Köstlichkeiten auszuprobieren. Dieses Mal habe ich mich für eine weitere Version meiner geliebten Macarons entschieden. Im Sommer gibt es nämlich eine große Feier und dafür werde ich auch verschiedene fruchtige Sorten machen. Aber bis dahin heißt es noch ein wenig ausprobieren und üben.

Heute geht es um eine sehr fruchtige Version, die ich persönlich sehr mag: Zitrone.


Für 16 Macarons (variiert nach Größe) braucht ihr:
  • 45gr Mandelpulver
  • 75gr Puderzucker
  • eine kleine Prise Salz
  • 1 Eiweiß
  • 10gr Zucker
  • Abrieb einer ungewachsten Zitrone
  • Lebensmittelfarbe als Paste (in diesem Fall Gelb)

Für die Lemon Curd:
  • 3 Eigelb
  • 75g Zucker
  • 3 Esslöffelungesalzene Butter, gestrichen
  • Abrieb und Saft einer ungewachsten Zitrone

Zubereitung: 

Ihr müsst alles genau abwiegen! Das ist SEHR wichtig!

~ Als erstes müsst ihr den Puderzucker und das Mandelpulver zusammen in einem Mixer sehr sehr fein mixen. Ich habe dafür den Stabmixer+Zerkleinerer benutzt. Normalerweise mixe ich es für gute 3Minuten.
~ Danach gebt ihr die Masse durch ein Sieb damit grobe Stücke, die der Zerkleiner nicht erwischt hat, aussortiert werden.
~ Nun geht es an das Eiweiß. Gebt es in eine Schlüssel und schlagt es mit einem Handmixer. Wenn es schaumig wird, gebt ihr den Zucker dazu. Schlagt das Eiweiß weiter. Wenn die Masse weiß ist, gebt ihr die Lebensmittelfarbe hinzu. Schlagt weiter bis euer Eiweiß steif ist.
~ Nun gebt ihr den Abrieb der Zitrone und euer Mandel-Puderzuckergemisch in 3 Portionen zu dieser Eiweißmasse. Sprich einen großen Löffel Mandel-Puderzuckergemisch in die Eiweißmasse geben und vorsichtig unterheben, dies dann noch 2 Mal wiederholen. Zum Schluss sollte die Masse homogen aussehen und sie sollte "wie an einem Band fließen..
~ Der Teig wird in einen Spritzbeutel (Durchmesser 1cm) gefühlt. Mit dem Spritzbeutel macht ihr nun auf ein Backblech (ausgelegt mit Backpapier) ca 2-2,5 cm kleine Kreise.
~ Nun lasst ihr eure Macarons trocknen. Je nach Konsistenz eurer Masse dauert es 20-60 Minuten. Wichtig ist, dass die Macarons, wenn ihr sie berührt, nicht mehr kleben sollten.
~ Heitßt den Backofen auf 170 Grad vor und backt die Macarons dann für 10 Minuten
~ Nach den 10 Minuten holt ihr sie raus und legt das Backpapier am besten auf eine kalte Oberfläche, damit sich die Macaronhälften besser lösen lassen. Lasst sie komplett auskühlen. Wenn sie sich noch nicht gut lösen lassen, sprich der Teig noch an dem Backpapier klebt, lasst sie weiter trocknen.

Für das Lemon Curd:

~ Gebt alle Zutaten in eine Schale und stellt diese Schale dann auf einen Topf mit köchelnden Wasser. Rührt die Masse um bis alles geschmolzen/gelöst und gut vermengt ist.
~ Lasst das Curd ca. 15 Minuten lang köcheln bis es eingedickt ist. Gelegentlich umrühren.
~ Nun gebt ihr die Masse durch ein Sieb und fangt das, nun von der Zitronenschale befreite Curd, in eine saubere Schale.
~ Die Schale mit dem Curd bedeckt ihr nun mit Frischhaltefolie und stellt sie in den Kühlschrank. Nachdem sie abgekühlt ist könnt ihr eure Macarons füllen.


Habt noch einen wunderbaren Freitag!

Kommentare on "[Rezept] Zitronen Macarons mit Lemon Curd"
  1. die sehen super lecker aus. Ich liebe alles was mit Zitrone ist und bisher war ich von Macarons immer nicht so begeistert, aber deine sehen super lecker aus - vielleicht muss ich die doch mal ausprobieren ;)
    wollte dich auch schon fragen wo du das LemonCurd gekauft hast aber wenn das so einfach geht <3
    danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele lieben Dank! Ich hätte auch nicht gedacht, dass Lemon Curd so einfach zu machen ist. :)

      Löschen
  2. Lecker ♥ wenn ich mal Zeit hab muss ich das auch mal ausprobieren!
    Du hast einen wundervollen Blog :)

    Und danke für dein Kommentar!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow diese Macarons sind dir wirklich super gut gelungen. :)
    Und danke schön für den Kommentar auf meinem Blog.
    Dein Post zu einem perfekten Bed And Breakfast Day gefällt mir
    auch sehr gut. ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    hab dich für den Best Blog Award nominiert. Schau doch mal vorbei :)
    Die Macarons sehen sehr lecker aus !

    xx
    Anna
    http://annas-eigene-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht richtig lecker aus! Bisher habe ich mich irgendwie noch nicht getraut Macarons zu machen ;)

    LG
    Cotton Candy Stories

    AntwortenLöschen
  6. pure perfektion <3 nomnom!


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

Kommentare machen mich glücklich. :)
Also haut in die Tasten...
Antworten meinerseits werden als Kommentare gepostet.