Top Social

30.05.2011

Rezept: Pancakes! (Updatet Version)

Huhu ihr Lieben!

Da letztens mal ein Rezept gewünscht wurde, wollte ich dem natürlich schnellst möglich nachgehen und habe nun eines für euch vorbereitet. Heute gibt es Pancakes!
Seitdem ich einmal in einem amerikanischen Diner Pancakes gegessen habe, bin ich ihnen verfallen. Ich liebe sie einfach.


Diese Version wurde im Netz mal unter "The 26 Calorie Pancakes" gepostet. Wenn man aus diesem Teig wirklich 17 kleine Pancakes bekommt, dann stimmt es auch. Es kommt natürlich auf das Süßungsmittel eurer Wahl an: Zucker, Stevia, Vanillezucker, Ahornsirup...
Generell habe ich versucht einige Kalorien einzusparen. Für die Pfanne habe ich zum Beispiel kein Öl genommen (Hallo Teflon!) und auch die Pancakes habe ich mit Stevia gesüßt.

Und nun zum Wesentlichen. Was brauchen wir:


Zutaten:
  • 3/4 Tasse Mehl (auch gerne dunkles Weizenmehl)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/3 Teelöffel Salz
  • 3/4 Fettarme Milch (oder auch Soja/Mandelmilch)
  • 2 Eier (Seperat/Wir benutzen aber nur das Eiweiß!)
  • 2 Teelöffel Zimt
  • ggf. Früchte eurer Wahl (Blaubeeren, Himbeeren, Apfel, Banane etc.)
  • Zucker (nach eigenem Ermessen) oder ein Päckchen Vanillezucker, wenn man die süße Variante der Pancakes bevorzugt. Natürlich steigt hiermit die Kalorienzahl ein wenig. Wie schon erwähnt habe ich für meine Pancakes Stevia benutzt.
So das wärs. Wer keinen Zimt mag, oder ihn nicht so stark haben möchte lässt ihn weg oder benutzt ein bisschen weniger. Ich habe 2 Teelöffel genommen und fand es sehr lecker.



Und nun zur Zubereitung:

1. Wir geben das Mehl, die Milch, das Backpulver, das Salz und das Zimt (für die süßen Pancakes auch noch das Vanillezucker oder Zucker) in eine Schüssel und vermengen das alles mit einem Mixer.
2. Wir nehmen uns eine andere Schüssel zur Hand und separieren das Eigelb von dem Eiweiß und fangen das Eiweiß in der Schüssel auf.
3. Dieses Mixen wir nun auch mit dem Handmixer bis es schaumig wird  und heben es dann vorsichtig unter unseren Pancake-Teig.
4. Nun nehmen wir eine Pfanne und erhitzen sie auf mittlerer Stufe. Wenn es keine Teflonpfanne ist, wäre ein wenig Öl ratsam.
5. Nun gebt ihr je nach Wunschgröße der Pancakes den Teig in Klecksen in die Pfanne.
Tipp: Wartet ein wenig bis man am Teig oben Blasen erkennt. Nehmt einen Pfannenwender und geht ganz vorsichtig in kleinen Ruckbewegungen unter den Pancake und löst diesen vom Pfannenboden. Somit pappt und brennt nicht so schnell an. Natürlich kann man ihn dadurch auch besser wenden.
6. Wartet dann so 1-2 Minuten bis ihr ihn umdreht. Damit er auf der anderen Seite auch nicht anpappt würde ich ihn auch dort nach 30 Sekunden vorsichtig vom Pfannenboden lösen. Wenn sie schön goldbraun sind, sind sie meistens fertig.
Der Größe eurer Pancakes bestimmt natürlich ihr. Mit der Größe und der Dicke variiert natürlich auch die Bratzeit.
7. Es gibt natürlich hunderte Möglichkeiten mit was man sie kombinieren kann. Egal ob mit Früchten (Blaubeeren, Bananen oder Erdbeeren), Konfitüre, Puderzucker, Syrup oder Schokocreme. Es schmeckt irgendwie alles lecker! :)



Ich hoffe, ihr habt Spaß daran.

Habt nch einen schönen Tag!

Sabrina
Kommentare on "Rezept: Pancakes! (Updatet Version)"
  1. Probier ich probier ich ^^ dankee

    AntwortenLöschen
  2. sieht gut aus. ich habe meine pancakes immer mit joghurt anstatt milch und kaisernatron gemacht. die werden dann auch unglaublich fluffig.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus! werde ich demnächst mal ausprobieren :)
    ich habe dich für einen Blog Award nominiert :) wäre schön wenn du mal vorbei schauen würdest
    Liebste Grüße Laura :)

    AntwortenLöschen

Kommentare machen mich glücklich. :)
Also haut in die Tasten...
Antworten meinerseits werden als Kommentare gepostet.