Top Social

21.02.2012

London - Tag 1

Huhu meine Lieben!

Heute folgt endlich der erste Post über London. Seit letztem Freitag Abend bin ich wieder in Deutschland und ich kann euch gar nicht sagen, wie wunderbar die Zeit dort war. Nur leider ging sie viel zu schnell vorbei, aber das ist ja immer so.

Am frühen Montag Morgen hatten wir uns auf dem Weg zum Bahnhof gemacht, um von dort dann zum Düsseldorfer Flughafen zu fahren. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, musste es in der Nacht anfangen zu schneien. Es war nicht besonders viel, aber das Wetter war im Generellen mies. Dies bestätigte uns (Mein Freund & mir) auch die nette Dame vom Check-In Schalter am Düsseldorfer Flughafen. Im Klartext: Das Flugzeug könnte ein Verspätung von bis zu einer Stunde haben. -.-

So schlimm wurde es dann nicht. Es waren nur 50 Minuten... Das hatte aber auch gereicht. Der Flug war gut und wir sind sicher in Heathrow gelandet. Dann hieß es kurz was essen und mit der Piccadilly Line in die Stadt fahren. Um halb drei oder drei Uhr britischer Zeit kamen wir dann am Hotel im Stadtteil Paddington an. Wir waren total müde und haben uns erstmal ein wenig ausgeruht. Danach ging es nach Tesco, um unseren kleinen Kühlschrank im Hotelzimmer aufzufüllen. Natürlich gab es da nicht nur Tesco... sondern auch Boots oder Superdrug *hust*. ;)

Nachdem wir die Einkäufe im Kühlschrank gelagert hatten, hieß es dann endlich Sightseeing. Wir sind nach Westminster gefahren und haben uns (das für mich wohl) schönste Bauwerk Londons angeschaut.

Liebe... Ich hätte dort für Stunden hochschauen können.

Themse und London Eye


Mein kopfloser Freund.
Direkt nebenan befindet sich die Westminster Abbey, ...


die natürlich auch kurz besichtigt wurde und dann ging es noch zum Buckingham Palace. 

Kurz vorher hatte es noch geregnet und es war nass-kalt.


Die nächste Besichtigungsstation war der Piccadilly Circus. Auf dem Fußweg gab es einige schöne Dinge zu sehen.







Am Piccadilly Circus war so viel los, eigentlich ist dort ja immer viel los. Aber für einen kalten und nassen Montag Abend habe ich nicht so viele Menschen erwartet.




Ab diesem Zeitpunkt kam dann die Müdigkeit wieder. So beschlossen wir zurück zum Hotel zu fahren um noch ein wenig britisches Fernsehen zu schauen.

So, das war der erste Tag in London. Wirklich viel haben wir am Monatg nicht gemacht, aber es war genügend, denn am Dienstag ging es shoppen...

Habt noch einen schönen Tag!

Sabrina
Kommentare on "London - Tag 1"
  1. Gemeinheit, jetzt hast du mein London-weh wieder entfacht. Ich wollte eigentlich dieses Jahr im August hin, aber wegen Olympia ist da alles ausverkauft und überteuert, deswegen wurde der Urlaub vertagt. In welchem Hotel warst du denn? Ich war zwar schon 2 Mal da, aber immer nur in Greenwich und das liegt natürlich etwas außerhalb.
    London ist mit Abstand meine liebste Stadt weltweit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Lena: Ich war im Gendale Hyde Park Hotel, aber das kann ich leider gar nicht weiterempfehlen. :/ Es war das schlechteste Hotel in dem ich bisher war, aber es war zentral. :D

      LG,

      Sabrina :)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Kommentare machen mich glücklich. :)
Also haut in die Tasten...
Antworten meinerseits werden als Kommentare gepostet.