Top Social

25.04.2016

{Interieur} - Dachbodenschätze

Dachböden haben ihren ganz eigenen Scharm. Immer wenn ich an einen Dachboden denke, kommen mir Bilder in den Kopf von dunklen Räumen mit viel Holz und vielen, vielen Kisten und Umzugskartons. Ja, genau so sah der Dachboden meiner Oma aus. Ihr könnt es euch bestimmt ausmalen... es war ein Sammelsurium an Erinnerungsstücken.

Heutzutage sehen viele Dachböden anders aus, vor allem in Neubauten. Sie sind offen, lichtdurchflutet und großzügig. Und so kam es wie es kommen musste, ich habe eine semi-schwere Obsession entwickelt: eine Obsession von Schlafzimmern und Arbeitsplätzen auf dem Dachboden (oder auch unterm Dach, denn wenn man mal ehrlich ist, gehören auch Dachwohnungen dazu.)

1. // 2. // 3. // 4. 

Ich liebe das großzügige lichtdurchflutete Design, die Holzböden und die weißen Wände. Auch wenn es für manche eher kühl und kahl wirkt,so finde ich es total gemütlich. Wem es zu hell ist, der kann sich ja auch immer noch hiermit behelfen. Und wie toll sehen denn bitte diese Querbalken aus?

1. // 2. // 3. // 4.
Ganz große Liebe sind auch diese Arbeitsplätze. Direkt am Fenster gelegen bieten sie genug natürliches Licht um gut arbeiten zu können und kreativ zu sein. Auch hier zieht sich meine Vorliebe für Weiß wieder durch, wie ein roter Faden. Mit Räumen, die Schrägen haben, kommen jedoch meistens auch Platzprobleme, da die handelsüblichen Schränke oder Regale aufgrund der Höhe nicht in die Räume passen. Jedoch finde ich die Ideen für Stauraum einfach Zucker. Vor allem die eingebauten Kleiderschränke, wie Nr. 4.

1. // 2. // 3. // 4.

sp

Habt ihr auch eine Vorliebe für eine bestimmte Art von Raum? Sind es vielleicht offene Küchen oder Ankleidezimmer? Lasst es mich wissen.


Eure

Kommentare on "{Interieur} - Dachbodenschätze"
  1. Huhu!
    Ich finde Dachböden auch klasse, liegt aber vielleicht auch daran, daß ich nicht allzu groß bin und mir noch nie (*klopaufholz*) den Kopf ordentlich angestoßen habe. In unserer alten Wohnung hatten wir das Schlafzimmer unterm Dach. Mein Mann hatte 2 große Fenster direkt über dem Bett eingebaut, die man seitlich aufschieben konnte. So lagen wir echt unterm Sternenhimmel!
    Jetzt schlafen wir im kleinsten Zimmer und haben unser großes Dachzimmer meiner Tochter vermacht. Das ist aber auch ok...
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie genial! Unter dem Sternenhimmel schlafen ist bestimmt super gewesen. Jetzt kann deine Tochter das genießen.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. da hast du ja tolle impressionen herausgesucht, ich schwärme :)
    liebe grüße zum montag!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Inspirationen! Weiß gefällt mir sowieso...
    Viele Grüße von Lie:
    sweet-kisses-lie.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Kommentare machen mich glücklich. :)
Also haut in die Tasten...
Antworten meinerseits werden als Kommentare gepostet.