Top Social

19.02.2016

{REZEPT} - Rotkohlsalat

Ich bin eine Salattante durch und durch. Egal ob Blattsalate, Kartoffel- oder Nudelsalate... ich liebe sie alle! Mein aller, allerliebster Salat ist jedoch der klassische Tomatensalat mit Essig und Zwiebeln. ♥ Hach, jetzt da ich davon schreibe, weiß ich, was ich heute Abend essen werde..

Aber heute soll es um ein Rezept für einen ganz anderen Salat gehen, den ich vor Kurzem für mich entdeckt habe. Rotkohlsalat oder auch Blaukrautsalat. Ich für meinen Teil liebe Rotkohl zu Klößen und Rinderbraten/Rouladen, aka das klassische Weihnachtsessen in unserer Familie. Natürlich ist dieser gegart, aber bei einem Argentinier habe ich an Silvester 2014 einen Rotkohlsalat gegessen, der einfach göttlich war. Lange habe ich mich selber nicht getraut einmal Rotkohlsalat zu machen, aber vor ein paar Wochen habe ich mir schließlich einen Ruck gegeben. Und das Ergebnis seht ihr hier:


Lecker, gesund und knackig - und hier ist das Rezept.

Zutaten:

  • einen Kopf Rotkohl
  • 1-2 EL Essig
  • eine Lauchzwiebel
  • 1-2 TL Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. Einweghandschuhe - der Rotkohl färbt ansonsten eure Hände


Zubereitung:


  • Rotkohl abwaschen und ggf. die erste Schicht Blätter entfernen. Rotkohl halbieren und dann vierteln. Strung entfernen und beginnen, den Rotkohl in feine Streifen zu schneiden. (Achtung: Rotkohl färbt - ich benutze zur Zubereitung immer Einweghandschuhe)
  • Den geschnittenen Rotkohl in eine Schüssel geben und mit dem einem TL Salz und einem TL Zucker bestreuen. Nun müsst ihr den Rotkohl mit euren Händen kneten. 3-5 Minuten. Wenn der Rotkohl anfängt Wasser abzugeben bzw. sich einheitlich rot färbt ist er gut.
  • Nun gebt ihr die geschnittenen Lauchzwiebeln, das Öl, etwas Pfeffer und den Essig hinzu. Mit dem Essig und dem Öl könnt ihr je nach Größe des Kohls variieren. Vermengt nochmal alles gut miteinander und lasst den Salat mindestens eine Stunde lang ziehen (am besten ist natürlich über Nacht im Kühlschrank). Nochmals abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.



Lasst es euch schmecken!


Eure

Kommentare on "{REZEPT} - Rotkohlsalat"
  1. Ich liebe ja fast alles, was irgendwie mit Kohl zu tun hat! Dein Rezept muss ich dringend bald nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  2. lecker, die besten salate sind doch die einfachsten :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentare machen mich glücklich. :)
Also haut in die Tasten...
Antworten meinerseits werden als Kommentare gepostet.